Klimagriff-Sauwetter-Schäfer Fenster + Türen Markdorf

Gerade das Klima im Herbst und Winter kann gefährlich für Haus- und Wohnungsbesitzern werden!

Mit dem KLIMAGRIFF vermeiden Sie: Feuchtigkeit, Schimmelbildung, hohe Energiekosten und oft ein gesundheitsgefährdendes Raumklima.

Kein Wunder also, dass der KLIMAGRIFF als weltweit einzigartige Erfindung für seine besonders umweltschonende und innovative Technologie bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

Doch ab wann lohnt sich der Kauf von KLIMAGRIFF? Ganz klar – ab dem ersten Tag. Allein schon durch die Energieersparnis von bis zu 30% !

Bei den steigenden Heiz- und Strompreisen kann das am Ende des Jahres eine hübsche Summe ergeben.

Im nassen und kalten Herbst ist die Feuchtigkeit das Hauptproblem allen Übels.
Die Lösung besteht in erster Linie im richtigen Lüften. Doch wann ist Stoßlüften am sinnvollsten? Wann sollte die Temperatur erhöht werden und wann reicht es, das Fenster auf Kipp zu stellen? Eine präzise Antwort werden Haus- und Wohnungsbesitzer nicht finden können.

Müssen sie ja zum Glück nicht, denn die absolut sicheren Lüftungshinweise gibt der Klimagriff.

Er gibt Anweisungen wie richtig gelüftet werden muss und wann es Zeit ist, die Fensterstellung zu ändern. Kleine LED-Lichter weisen auf die Maßnahmen hin, auf Wunsch kann auch ein Signalton aktiviert werden. So bleiben die Fenster wieder trocken und die Schimmelgefahr ist gebannt.

Der KLIMAGRIFF bringts: Wer richtig heizt und lüftet, kann sogar bis zu 30 Prozent Energiekosten sparen.

Übrigens: Alle Haus- und Wohnungsbesitzer, die den Klimagriff einbauen, profitieren auch langfristig: Das Gerät speichert alle lüftungsrelevanten Daten wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Fensterstellung. So lässt sich im Schadensfall schnell und einfach nachvollziehen, ob und welchen Einfluss das Lüftungsverhalten auf mögliche Schimmelschäden hatte.

Die Einzigen, die den KLIMAGRIFF nicht mögen, das sind sicher die Heerscharen von Milben und Bakterien, die trockene Räume eher meiden. Und vielleicht ärgert sich der ein oder andere Hausbesitzer, der erst nach Schimmelbefall von unserem KLIMAGRIFF gehört hat.


Schimmel in Häusern entsteht oft durch unzureichenden Luftaustausch. Durch gezieltes Lüften kann dies vermieden werden; doch wie funktioniert „richtiges“ Lüften? Die Streitigkeiten wegen Schimmelbefall in Immobilien führen in vielen Fällen zu hohen Kosten. Der Einsatz des Klimagriffs kann Ihre Immobilie vor Schimmelbefall schützen: Er signalisiert, wenn die Fenster geöffnet und geschlossen werden sollen sowie wann und wie stark geheizt werden soll. Er hilft, das Raumklima in den Räumen zu verbessern. Er kann die Energiekosten um bis zu 15 Prozent senken. Und er speichert alle Werte und gibt Aufschluss über die Lüftungsangewohnheiten. Damit ist „richtiges“ Lüften ganz einfach!

Lüften, sparen und einfach wohlfühlen.

Wohlfühlen: Der Klimagriff® hilft das Raumklima in Wohngebäuden zu verbessern.
Sicherheit: Ganz nebenbei hilft er auch Schimmel zu vermeiden.
Ersparnis: Die Chance, die Energiekosten um bis zu 15% zu senken.
Komfort: Der Klimagriff® signalisiert: Fenster auf. Fenster zu. Heizen.
Nachweis: Der Klimagriff® speichert alle Werte und erstellt – optional – Lüftungsprotokolle.

Lüften Sie schon oder züchten Sie noch?

Der KLIMAGRIFF® hilft Haus und Wohnung vor Schimmel und Feuchte zu schützen: Er hilft Besitzer und Bewohner beim Optimieren des Lüftungsverhaltens. Und das bedeutet bis zu 15 % Energieeinsparung.

Gut ist auch: Sie nutzen Ihren bisherigen Fenstergriff einfach weiter und haben nicht die Sorge, dass der neue Griff nicht zur Einrichtung passt. Der KLIMAGRIFF®ist ein Modul, welches einfach unter Ihrem vorhandenen Fenstergriff aufgesetzt und mittels Verlängerungen wieder mit ihrem Fenstergriff zum Einsatz gebracht wird. Er passt auf fast alle Kunststoff- und Holzfenster. Fast zu simpel, um wahr zu sein.

 

Der KLIMAGRIFF® hilft, die Wohnung gemütlich zu halten.

 

Luft kann Feuchtigkeit nur begrenzt aufnehmen – deshalb muss sie in geschlossenen Räumen regelmäßig ausgetauscht werden. Feuchte und Schimmelbelastung können durch korrektes Lüftungsverhalten meist verhindert werden.

Daher sollten sinnvollerweise Räume mit höherer Luftfeuchte wie Bad, Küche, Schlafzimmer, aber auch Räume mit z.B. Aquarien mit einem KLIMAGRIFF®ausgestattet werden. So können die Räume einfach „trocken gelüftet“ werden.

Der KLIMAGRIFF® gibt Ihnen Lüftungsempfehlungen. Dabei werdenFeuchtelüftungen, die helfen Schimmel zu vermeiden, von Hygienelüftungen unterschieden, die einfach das Raumklima und die Leistungsfähigkeit des Menschen verbessern. Darüber hinaus gibt er zur Schimmelvermeidung ein Signal, wenn der Raum unterkühlt. Und die Langzeitmessung und -speicherung von Raumtemperaturdaten und relativer Luftfeuchtigkeit hilft, die Umstände vor Ort schneller zu bewerten.

Es gibt ein paar Dinge, die man über die Schimmelentstehung aber dennoch wissen sollte: Auch in „trockenen“ Räumen kann Schimmel entstehen. Z.B. im Fensterbereich oder bei Wärmebrücken, also bei Raumbereichen, die aufgrund ihrer Konstruktion schneller auskühlen bzw. generell kälter sind, als das Umfeld. Wieso dann Schimmel entsteht? Weil im Raum zwar z.B. 45% relative Luftfeuchtigkeit herrschen können, aber an sehr kalten Stellen im Raum die Luftfeuchtigkeit kondensiert. So kann eine kalte Ecke im Raum schnell auch einefeuchte Ecke werden.